Mittwoch, 12. Oktober 2011

Constitutionalism in Crisis?

Selten war die politische Situation in den USA so verfahren wie zur Zeit: die Renaissance der Demokraten steht unter heftigem Beschuss von rechts. Von eisbärenjagenden Hockey-Mums in Alaska, waffenliebenden Bürgern aus dem mittleren Westen ("Proud Member of the Angry Mob") über Globalisierungs- und Klimaverweigerer (Aufkleber auf dem SUV: "I am proud of my carbon footprint") bis hin zu den radikalen Steuersenkern wie Newt Gingrich in den wichtigen Think Tanks der Neo-Cons in Washington bahnen sich die Ideen der alten und der neuen Tea-Party-Bewegung ihren Weg. 


Eine gute Gelegenheit, um darüber zu diskutieren: Das American Enterprise Institute (AEI) in Washington, DC ist einer der führenden Think Tanks, die dem Republikaner-Lager nahe stehen. Gemeinsam mit dem europäischen Council on Public Policy, einem Kreis ordoliberaler Ökonomen, Juristen und Politikwissenschaftler veranstalten sie am 28. und 29. Oktober eine Tagung an der Bucerius Law School zum Thema "Constitutionalism in Crisis". Im Programm erwarten uns Themen wie Budgets und Bail-Outs, die Rolle von Gerichten in Verassungrahmen und die konstitutionellen Krisen in Europa und den USA.

Wer sich hingegen eher von den Demokraten angezogen fühlt: am 9. November kommt auf Einladung der American Friends of Bucerius Tom Daschle, lange Jahre der Sprecher der Demokraten im US-Senat. Er wird über "US Policy in a New Era" sprechen.

Am Ende gilt: left or right, Hauptsache Bucerius

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen