Mittwoch, 20. März 2013

Hanbao Boruisi Faxueyuan

Dank unseres Alumnus Stephan Kuntner (chin. Kong Shao Fan), der neben seiner Promotion bei Hogan Lovells in Shanghai arbeitet, haben wir nicht nur unsere Marke in China eintragen und schützen lassen, sondern auch unseren Namen: Hanbao Boruisi Faxueyuan, wobei "Hanbao" für Hamburg steht (und zugleich "Burg der Chinesen bedeutet), "Boruisi " lautmalerisch für Bucerius steht (und zugleich "reich an messerscharfen Gedanken" bedeutet, was könnte besser passen!) und "Faxueyuan" das Wort / Zeichen für Hochschule ist.
Wenzler, Kuntner

Mit Stephan / Shao Fan sprechen wir auch über die Erweiterung unserer internationalen Alumniarbeit im Reich der Mitte, damit nach den "American Friends
of Bucerius" bald auch die "Asian Friends of Bucerius" existieren. Eine faszinierende Idee angesichts unserer Internationalisierung, die mich seit unserem gemeinsamen Besuch im legendären "Club 88" in Shanghai im Jahr 2011 nicht loslässt.

Nachtrag (21. 3. 2013): Frau Lohmann aus dem Bereich Studentische Angelegenheiten (die auch chinesisch spricht!) hat mich netterweise auf einen Fehler hingewiesen: „faxueyuan“ heißt “Law School“ oder „Hochschule für Rechtswissenschaft“ („xueyuan“ heißt Hochschule). Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Wenn wir jetzt noch die Domains / Webadressen in bucerius.edu (o.ä.) umbenennen steht der Internationalisierung nichts im Wege.

    AntwortenLöschen
  2. Das haben wir bereits versucht; .edu Adressen bekommen nur Bildungseinrichtungen mit (Haupt-)Sitz in den USA. Das war früher mal anders (deshalb auch z.B. www.whu.edu). Aber: ist es wirklich wichtig?

    AntwortenLöschen